• Telefon:
  • 06461 4055

STATIONÄRE GELENK­OPERATIONEN

Wenn eine Ver­letz­ung nicht ri­chtig heilt, der Ver­schleiß an den Ge­lenken schon sehr fort­ge­schrit­ten ist oder andere Thera­pien nicht den er­hoff­ten Er­folg ge­bracht haben, kann eine Ge­lenk­opera­tion an­ge­zeigt sein.

Schwerpunkte der stationären Gelenkoperationen sind:

  • Kniegelenkersatzoperationen
  • Gelenkersatzoperationen
    • oberes Sprunggelenk
    • Schulter
    • Im Bereich der Hüftgelenke

Wenn der Be­fund es zu­lässt, im­plan­tiert Dr. Hannich vor­wie­gend Ober­flächen­ersatz. Mit dies­em mini­mal­in­vas­iven Ver­fahren ist der Knochen­verlust so ge­ring wie mög­lich und die ei­genen Band­struk­turen blei­ben er­hal­ten. Ge­gen­über her­kömm­lichen Pro­thesen weist die­ses Sys­tem eine schn­ell­ere Reha­bili­tation auf und geht in der Re­gel mit wen­iger Be­weg­ungs­ein­schrän­kung ein­her. Auch sind be­gleit­ende schon­ende Kor­rek­turen der Fehl­stel­lungen wie bei Bein­achsen­ab­weich­ungen mög­lich.

SPRUNGGELENKS-ENDOPROTHETIK

Im Ra­hmen der Sprung­gelenks-Endo­pro­thetik ver­folgt die Ortho­pädische Praxis Dr. Hannich ein spe­ziel­les Be­hand­lungs­kon­zept bei der Ab­nutz­ung des Sprung­ge­lenkes. Nach zwei Wochen wird Ihnen für weitere vier Wochen ein so ge­nannter Walker an­gelegt. Se­chs Wo­chen da­nach be­gi­nnt eine zwei- bis drei­wöchige Reha­bili­tations­be­handlung.

SCHONENDE HÜFTGELENKS-OPERATIONEN

Mo­derne Tech­niken und mini­mal-in­vasive Ver­fahren machen es heut­zu­tage mög­lich, auch Hüft­gelenke scho­nend  zu oper­ieren. Die so ge­nannte Hüft­arthro­skopie wird an­ge­wen­det, wenn eine Schäd­igung des Hüft­gelenkes vor­liegt, die nicht durch einen Ge­lenk­ersatz zu be­handeln ist. Dies wird durch Vor­unter­such­ungen wie etwa der Ma­gnet­­re­sonanz­­tomo­gr­aphie (MRT-Unter­suchung) ein­deutig nach­ge­wiesen. Dieses bild­gebende Ver­fahren zeigt ver­läss­lich Struk­tur und Funk­tion der Ge­webe und Or­gane im Kör­per. Die oper­ative Be­hand­lung des Hüft­ge­lenks er­folgt stat­ionär mit einer kur­zen Ver­weil­dauer von etwa drei Tagen, dass heißt das der Zugang überwiegend in AMIS-Technik durchgeführt wird. Es bezeichnet in der Medizin einen speziellen minimal invasiven Zugang zum Hüftgelenk, um die Hüftprothese besonders schonend einzusetzen. AMIS steht dabei für „anterior minimally invasive surgery". (zu deutsch: minimal invasive Operationstechnik, das anterior steht für vorne).

OPERATION VON FEHLSTELLUNGEN DER ARME UND BEINE BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN

Fehl­stell­ungen von Armen und Bei­nen bei Kind­ern und Jugend­liche, die sich noch im Wach­stum be­finden, las­sen sich er­folgs­ver­sprech­end und schon­end be­hand­eln. Dabei wird das Wachs­tum der so ge­nannten „of­fenen Wachs­tums­fugen“ zeit­weise ge­hemmt, wo­durch eine Kor­rek­tur der Bein- und Ge­lenk­achse er­folgen kann. Da­bei wird eine klei­ne Platte, die „Eight-Plate“,  ein­ge­bracht. Der Ein­griff er­folgt stat­ionär mit einer kur­zen Ver­weil­dauer von einem Tag bis zwei Tagen. In den Folge­monaten be­ur­teil­en wir die ein­setz­ende Kor­rek­tur re­gel­mäßig. So­bald das ge­wün­schte Kor­rek­tur­er­gebnis er­folgt ist, wird die ein­ge­brachte Platte am­bulant en­tfernt.

OPERATIONS­PLANUNG

Damit Sie ent­spannt und gut vor­be­­reitet in die Ope­r­ation gehen, em­pfiehlt das Praxis­­team eine vor­aus­­schau­ende Plan­ung und eine Vor­be­r­eitungs­zeit von mind­es­tens drei Mo­naten. So sind umfas­sende inter­­nist­ische Unter­­such­ungen mög­lich und Sie können zum Bei­spiel mit zeit­li­chem Vor­lauf Eigen­­blut für Ihren Ein­griff spen­den.

STATIO­NÄRER AUF­ENT­HALT

Der Klinik­­auf­ent­­halt be­trägt in der Regel 7 bis 10 Tage. Üb­licher­­weise ist be­reits nach 3 bis 5 Tagen eine volle Be­las­t­ung des Ge­­lenks mög­lich. Täg­­liche physio­thera­peu­ti­sche Be­hand­­lungen so wie be­glei­t­ende Schmerz­thera­pien (z. B. Schmerz­­katheder) sollen den Be­hand­­lungs­­erfolg be­schl­eu­nigen.

ORTHOPÄDIE BIEDENKOPF

Dr med. Thomas Hannich
Bachgrundstr. 27
35216 Biedenkopf

Telefon: 06461 4055

DERZEIT ONLINE

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

Weitere Informationen zum Prüfsignet, ausgestellt für dr-hannich.de
biedenkopf online transparent dunkel