• Telefon:
  • 06461 4055

WAS IST HYALURON­SÄURE?

Hyalu­ron­­säu­re kommt von Na­tur aus in allen le­ben­den Or­ga­nis­men vor. Sie gibt der Haut ihr E­las­ti­zi­tät und Vo­lu­men, und sorgt damit für ein ge­sun­des und vi­ta­les Aus­se­hen. Zudem regt Hyalu­ron­säu­re die Kol­la­gen-Bil­dung an. 

Als na­tür­li­che Subs­tanz be­steht Hyalu­ron­­säu­re aus Po­ly­­sac­cha­ri­den, sprich Zu­cker­mo­le­kü­len. Der Be­griff „Säu­re“ ist hier­bei eine rein che­mi­sch be­din­gte Namens­­ge­bung und hat nichts mit der all­ge­mein ge­bräuch­li­chen De­fi­ni­tion „Säu­re“ zu tun . Das Be­son­de­re an Hyalu­ron­­säu­re ist: Sie wurde in nahezu iden­ti­scher Form bei Bak­te­ri­en, Tie­ren und Men­schen ent­deckt – und das nur von we­ni­gen an­de­ren bio­lo­­gi­schen Stof­fen bekannt!

Be­rei­ts im Alter von 40 Jah­ren sind nur noch ca. 60 Pro­zent der ur­sprüng­li­chen Men­ge an Hyalu­ron­säu­re im Kör­per ent­hal­ten, so dass die Fal­ten­un­ter­spri­tzung bei den Ziel­grup­pen im­mer mehr an Be­liebt­heit zu­nimmt. Die Ver­träg­lich­keit von Hyalu­ron­säu­re ist hier­bei äu­ßerst hoch und wird auch in der Kos­me­tik als Be­stand­teil von Haut­cre­mes be­nu­tzt.
 
Eine wei­te­re Be­son­der­heit ist, dass Hyalu­ron­säu­re nach Be­darf in un­ter­schied­li­chen Kon­sis­ten­zen ver­ar­bei­tet wer­den kann, bei­spiels­wei­se dünn­flüs­sig für ober­fläch­li­che Fält­chen oder zäh­flüs­sig als Gel bei tie­fen Fur­chen. Ne­ben­ste­hend fin­den Sie die viel­sei­ti­gen An­wen­dungs­be­rei­che:
Mit zu­neh­men­dem Alter sinkt je­doch der Hyalu­ron­säu­re­ge­halt der Haut. Dies hat zur Folge, dass die Fä­hig­keit der Haut, Was­ser zu bin­den, ab­nimmt und an E­las­ti­zi­tät ver­lie­rt. Da­durch kommt es auch zu zu­neh­men­der Fält­chen- und Fal­ten­bil­dung.

VORHER:

VORHER:

NACHER:

NACHER:
Be­rei­ts im Alter von 40 Jah­ren sind nur noch ca. 60 Pro­zent der ur­sprüng­li­chen Men­ge an Hyalu­ron­säu­re im Kör­per ent­hal­ten, so dass die Fal­ten­un­ter­spri­tzung bei den Ziel­grup­pen im­mer mehr an Be­liebt­heit zu­nimmt. Die Ver­träg­lich­keit von Hyalu­ron­säu­re ist hier­bei äu­ßerst hoch und wird auch in der Kos­me­tik als Be­stand­teil von Haut­cre­mes be­nu­tzt.
 
Eine wei­te­re Be­son­der­heit ist, dass Hyalu­ron­säu­re nach Be­darf in un­ter­schied­li­chen Kon­sis­ten­zen ver­ar­bei­tet wer­den kann, bei­spiels­wei­se dünn­flüs­sig für ober­fläch­li­che Fält­chen oder zäh­flüs­sig als Gel bei tie­fen Fur­chen. Ne­ben­ste­hend fin­den Sie die viel­sei­ti­gen An­wen­dungs­be­rei­che:

Ger­ne be­ra­ten wir Sie aus­führ­lich und gehen auf Ihre in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­se ein.

Spre­chen Sie uns ein­fach vor Ort an

ORTHOPÄDIE BIEDENKOPF

Dr med. Thomas Hannich
Bachgrundstr. 27
35216 Biedenkopf

Telefon: 06461 4055

DERZEIT ONLINE

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

Weitere Informationen zum Prüfsignet, ausgestellt für dr-hannich.de
biedenkopf online transparent dunkel